„Das Wichtigste im Jazz ist die Personality“ – Reminiszenzen zum 80. Geburtstag des Schweizer Star-Drummers Charly Antolini, mit einem Portrait von Marcus Woelfle

Charly Antolini ... Zuerst gehört habe ich den Namen um 1980 herum, erfürchtig, beinahe geflüstert ausgesprochen von einem gewissen Cookie, damals Besitzer einer Schwabinger Pianobar. Da ich gerade den Jazz für mich entdeckt hatte, spitzte ich die Ohren und erfuhr, dass dieser damals schon international gefeierte Jazz-Drummer doch tatsächlich Cookies kleine Musikkneipe mit einem Gastspiel beehren … Weiterlesen „Das Wichtigste im Jazz ist die Personality“ – Reminiszenzen zum 80. Geburtstag des Schweizer Star-Drummers Charly Antolini, mit einem Portrait von Marcus Woelfle

Advertisements

Lili Marleen untot im Simpl – Wie Toni Netzle und ich Freundinnen wurden …

Wäre Lale Andersen dem Alten Simpl nicht ein Leben lang verbunden geblieben, ebenso wie deren legendären Wirten, erst Theo Prosel und später Toni Netzle, dann hätte ich Toni niemals kennen lernen dürfen. Das Leben nimmt oft seltsame Wendungen, führt zusammen und trennt dann wieder. Beispielhaft dafür steht die Geschichte, die ich heute in meinem Blog festhalten … Weiterlesen Lili Marleen untot im Simpl – Wie Toni Netzle und ich Freundinnen wurden …

Sängerin Linda Jo Rizzo, die Februarvögel & ich – eine Geschichte aus der Künstlerszene

Linda_Jo_Rizzo_Titel_jourfixe-Blog_Gaby_dos_Santos

"Frühlings-Aufwärmer" nennt sich - nomen est omen - die Show von Sängerin Linda Jo Rizzo, mit der ich am 28. Februar meinen mentalen Winter-Kehraus begehen werde! Eingeleitet wurde er bereits durch den Gesang der "Februarvögel", die irgendwann zur Monatsmitte hin, wenn das Licht beginnt sich zu verändern, ein ganz spezielles Gezwitscher anstimmen.  Gesang in zwei Varianten … Weiterlesen Sängerin Linda Jo Rizzo, die Februarvögel & ich – eine Geschichte aus der Künstlerszene