jourfixe-News vom 28.1.2019

Liebe jourfixe-Freundinnen und Freunde,Kolleginnen und Kollegen, fast ist dieser ausgesprochen ungemütliche erste Monat des Jahres abgeschlossen und schon laden die wieder länger werdenden Tage dazu ein, am gewohnt üppigen Veranstaltungsreigen teilzunehmen: Di; 29.01., 19:30 Uhr, Kulturstammtisch des Kulturforum München West mit Journalist Ralf Husemann, im Jagdschloss,  Alte Allee 21, München-Pasing, Eintritt frei, Spenden fürs Schweinderl dankend willkommen … Weiterlesen jourfixe-News vom 28.1.2019

THE MAN BEHIND: Crooner Thomas de Lates, Jazz-Sänger und neuer Erster Vorsitzender der Kulturplattform jourfixe-muenchen

Thomas de Lates singt ..., hieß es urplötzlich, vor ca. 15 Jahren, in der Rundmail meiner langjährigen kulturellen Weggefährtin Petra Windisch. Ich stutzte, wie wahrscheinlich ein Großteil der Münchner Szene. Thomas de ... WER? - War das am Ende wieder so jemand, der aus dem Nichts heraus die Chuzpe besaß,  sich auf einer Bühne selbstdarstellen zu wollen? … Weiterlesen THE MAN BEHIND: Crooner Thomas de Lates, Jazz-Sänger und neuer Erster Vorsitzender der Kulturplattform jourfixe-muenchen

Bühnenträume in der Münchner Maximilianstraße: Theaterfrau Eva Giesel und deren Agentur für Theaterliteratur LITAG

Texten aus ganz Europa, aus denen sich Bühnenträume entwickeln lassen, gilt die Leidenschaft von Eva Giesel, Inhaberin von LITAG, einer Agentur für Theaterliteratur. Aber die umtriebige Theaterfrau begnügt sich nicht damit, in ihrem Büro auf der Münchner Maximiliansstrasse vielversprechende Bühnenstücke zu horten und weiter zu vermitteln, sondern bereist unablässig die Bühnen Europas auf der Suche … Weiterlesen Bühnenträume in der Münchner Maximilianstraße: Theaterfrau Eva Giesel und deren Agentur für Theaterliteratur LITAG

jourfixe-News vom 17.18.11: Artrock mit PROGNOSTIC im Rockmuseum / Gunna Wendt liest aus „Erika & Therese“, Im SALON-LiteraturVerlag „Plötzliche Hunde“ von Tania Rupel Tera, TV-Clip zur Vernissage von Dirk Schiff

Andreas Gabalier vs. Prognostic am 17.11.18 im Münchner Olympiapark. Er in der OlyHalle, wir im OlyTurm. Für die Programmgestaltung haben wir uns mit ihm abgestimmt: Er spielt nix von Genesis und wir verzichten dafür auf Hulapalu 🤗verspricht unser jourfixe-Mitglied Artur Silber, seines Zeichens Musik/PR–Manager, Mit-Inhaber der Downtown-Studios und Herzblut-Schlagzeuger, aktuell bei der Progressive Rock Band Prognostic, bei dessen Welturaufführung in … Weiterlesen jourfixe-News vom 17.18.11: Artrock mit PROGNOSTIC im Rockmuseum / Gunna Wendt liest aus „Erika & Therese“, Im SALON-LiteraturVerlag „Plötzliche Hunde“ von Tania Rupel Tera, TV-Clip zur Vernissage von Dirk Schiff

„Münchner & Zuagroaste“ – Vorschau auf die Red Carpet Vernissage 2018 von Fotograf Dirk Schiff

Mosaikartig kristallisiert sich aus den Portraits und Stadt-Ansichten von Fotograf Dirk Schiff jenes Flair heraus, das die bayerische Landeshauptstadt und deren Bewohner charakterisiert: Eine aussterbende, aber noch einflussreiche Gruppe lupenreiner Münchner Urgesteine, wie die ehemalige Prominentenwirtin, Schauspielerin und Autorin Toni Netzle oder Großbuchhändlerin Nina Hugendubel, zu denen sich Zuagroaste in wachsender Überzahl und unterschiedlichster Couleur … Weiterlesen „Münchner & Zuagroaste“ – Vorschau auf die Red Carpet Vernissage 2018 von Fotograf Dirk Schiff

„Schlägerbobbe mit Herz“ – Portrait der Münchner Aktivistin Edith Grube, die im Oktober 2018 vor Gericht muss

Als ich im September 2018 meiner Freundin Edith zum Geburtstag gratulieren wollte, lies sie mal eben die neueste Bombe aus ihrer bewegten Vita als Kultur- und Politaktivistin platzen: Am 17. Oktober steht sie in München vor Gericht! Dazu schreibt erläutert der deutsch-türkische Blogger und Polit-Aktivist Kerem Schamberger: Edith Grube soll 2250;- € Strafe zahlen, weil sie von … Weiterlesen „Schlägerbobbe mit Herz“ – Portrait der Münchner Aktivistin Edith Grube, die im Oktober 2018 vor Gericht muss

Offener Brief an die Jüdinnen und Juden in Deutschland von Terry Swartzberg

Der Journalist und PR-Fachmann Terry Swartzberg hatte sich des Themas "Antisemitismus" schon vor einigen Jahren angenommen: "Selbstversuch - Mit Kippa durch München", titelte die SZ 2015, in einem Beitrag von Jakob Wetzel. Das Experiment sollte ein Jahr dauern, doch er trägt seine Kippa bis heute, besser gesagt, eine seiner über 80 Kippas, die er mir bei … Weiterlesen Offener Brief an die Jüdinnen und Juden in Deutschland von Terry Swartzberg