MO, 3.12.18/20 Uhr: Weihnachtsspektakel im Künstlerkreis Kaleidoskop, Wirtshaus am Hart, Conférence: Csaba Gál

HoHoHo! Am Montag, den 3. Dezember 2018 lädt der traditionsreiche „Künstlerkreis Kaleidoskop“ zur alljährlichen Weinhnachtsausgabe, bei freiem Eintritt, ins Wirtshaus am Hart (Sudetendeutsche Str. 40, 5 Gehminuten von der U2). Einlass ist um 18 Uhr, Programmbeginn um 20 Uhr.

Juni 2016: Nach einem Auftritt im Kaleidoskop von li: Kabarettist André Hartmann, Gaby dos Santos, Sängerin Linda Jo Rizzo, Autorin Sabine Brandl, Liedermacherin Edeltraut Rey und Chanson-Poet Csaba Gál

Gegründet bereits Mitte der 1980er Jahre von den beiden Schriftstellern Werner Schlierf und Bernhard Ganter, lässt sich der Künstlerkreis Kaleidoskop aus der Münchner Künstlerszene nicht mehr wegdenken. (Siehe dazu auch im jourfixeblog.wordpress.com den Beitrag > „Wo bitte geht’s zu Buch und Bühne?

Im Kaleidoskop zeigt sich regelmäßig und bei freiem Eintritt ein Querschnitt dessen, was die Freie Künstlerszene Münchens jeweils aktuell in petto hat: Ganz große Kleinkunst, neue Acts, Newcomer mit viel Potential sowie auch mal geniale Flops. Die Mischung aus Publikum sowie Künstler*Innen unterschiedlichster Couleur vor und auf der Bühne, aus Talent und Kuriositäten, „macht’s“, bietet den Kunstschaffenden Raum, sich und ihre neuesten Darbietungen entspannt  vor Publikum und im Kreis von Kolleg*Innen anzutesten und daraus kreative Anregungen zu schöpfen, zumal alle Künstler*Innen, ob arriviert oder Newcomer, einander hier auf Augenhöhe begegnen. Die Zuschauer*Innen wiederum erwartet bei jedem Besuch eine Wundertüte voller kreativer Überraschungen.
Charmant moderiert werden die Abende von Csaba Gál, seit mehr als 10 Jahren engagierter Leiter dieses Künstlerkreises. Doch der „Ungar in München“ führt nicht nur durch das Programm, sondern setzt als Chanson-Poet mit Stimme und Gitarre selbst musikalische Akzente. Darüber hinaus hat er sich als Autor, Komponist und Musikpädagoge etabliert.
E_J_0034-2.jpg
Inzwischen assistiert ihm, am Mischpult ebenso, wie auf der Bühne, Manfred Abholzer – Da Mane – seines Zeichens Kabarettist, Schauspieler und baiuwarisches Unikum! Gestartet als Techniker bei den Kaleidoskop-Abenden, erobert Da Mane inzwischen aber auch solo, die deutschsprachigen Kleinkunstbühnen. Den Darsteller zeichnet große Wandlungsfähigkeit aus, die vom filigranen Spiel bis hin zum deftig Bairischen reicht und so regelmäßig beim Publikum mit unerwarteten Wendungen punktet. Das wiederum belegt, was für nachhaltige Impulse solcherart Künstlerkreise zu setzen imstande sind.
„Wir sind Wir“ > Csaba Gál & Manfred Abholzer
<iframe width=“683″ height=“384″ src=“https://www.youtube.com/embed/DAROxP-IjD0&#8243; frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen>
Zur Weihnachtsausgabe 2018 zu Gast:
 
IMG_1010UTE Bronder.png
Ute Bronder Autorin, Schauspielerin, Sprecherin
Seit 1992 arbeitet Ute Bronder als Autorin u. A. für Film und Fernsehen. Zu ihrem Repertoire gehören Kurzgeschichten, Songwriting, Synchronbücher, Comedy, Slapstick Moderationen, Lyrik und so einiges mehr. Momentan schreibt sie an ihrem ersten Roman.
2. Pressefoto 2.png
Robespierre  (Franz Mang) – Songwriter 
Mit dem Londoner LinkFM Preis und dem Kaleidoskop-Teller 2017 ausgezeichneter Songwriter, stellt er zusammen mit Janina Dietz und seinem Keyborder und Mitproduzenten Tobias Wendl einige Songs aus dem brandneuen Robespierre Album „Throw The Dice“ vor! Er war 27-mal Finalist in  internationalen sowie US-Songwriter Wettbewerben, landete in London einen No. 1 Hit und hielt sich insgesamt 13 Wochen an der Spitze der Hörercharts auf Radio RBB 88.8. Bislang hat er 7 Studio-Alben aufgenommen.
Presse-007.jpg
Horst Eberl – Liedermacher
Mit spitzer Zunge und flottem Gitarrenspiel, nimmt er nicht nur sich selbst, sondern auch den ganz normalen Alltag und mit diesem verbundene Probleme auf die Schippe. Grandios versteht er es den Spiegel vorzuhalten oder auch mal zum Querdenken anzuregen. So entpuppen sich seine Shows für die Zuschauer*Innen als Begegnung mit ihrem Alter Ego.
E_J_0011-2.jpg
Csaba Gál verewigt von Kaleidoskop-Mitglied und Fotokünstler Bertl Jost

Auch meine eigenen ersten Schritte in die Welt von Kunst und Kultur führten 1992 über den Künstlerkreis Kaleidoskop, wo ich beeindruckt und mit tellergroßen Augen verfolgte, wie Autoren aus „echten“ (verlegten) Büchern lasen und Sängerinnen auftraten, die einen ganzen Club zu füllen imstande waren! Festgehalten finden sich diese Reminiszenzen, gemeinsam mit einem Rückblick von Kaleidoskop-Mitbegründer Bernhard Ganter im Beitrag > „Wo bitte geht’s zu Buch und Bühne? 😉


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.