Allgemein

SOFIE MENTER ~ Gedenkkonzert mit Lichtbild–Vortrag zum 100. Todesjahr der Münchner Pianistin und Komponistin, präsentiert von musica femina münchen, am Samstag, 14. Juli., um 20 Uhr, im Kleinen Konzertsaal/Gasteig

Sofie Menter (1846–1918), gebürtige Münchnerin, war mehr als fünfzig Jahre lang eine der bekanntesten Pianistinnen in ganz Europa und wirkte besonders im Umfeld von Franz Liszt (1811–1886). Aus neu entdeckten Dokumenten aus dem Umfeld ihrer Familie geht nun hervor, dass Sofie Menters Verbindung zu Franz Liszt vermutlich nicht nur musikalischer Art war! Darin wird über die Abstammung ihrer Tochter berichtet und belegt, dass nicht Menters Ehemann, der tschechische Cellovirtuose David Popper, sondern der für seine Affären bekannte Franz Liszt Vater ihrer Tochter gewesen sein muss! Dies ist eine kleine musikhistorische Sensation, war doch über das Schicksal ihrer Tochter bisher nichts bekannt! Darüber hinaus trat sie auch als Komponistin und Klavierprofessorin in Erscheinung. Das Konzert aus Anlass ihres 100. Todestages erinnert nun an ihr ereignisreiches Leben, ihr virtuoses Klavierspiel und ihre Kompositionen.

Sofie Menter fotografiert am 1.1.1875 von Josef Löwy – Dieses Bild ist Teil der Porträtsammlung Friedrich Nicolas Manskopf der Universitätsbibliothek der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Signatur: 5538817 

Die Musikwissenschaftlerin Dr. Diemut Boehm, Bayerische Staatsbibliothek, erläutert in dem Lichtbildvortrag „Liebesträumerei: Sofie Menter, Franz Liszt und ihr musikalisches Erbe“ die neu entdecken Quellen und die spannende Geschichte einer Familie, die über mehrere Generationen hinweg virtuose Musikerinnen und Musiker hervorbrachte, auch aktuell:

Im Konzert im Gasteig spielt der 16jährige Urururenkel von Sofie Menter und Franz Liszt, der deutsch-spanische Nachwuchsstar Michael Andreas Häringer (*2001)  virtuose Klavierwerke seiner berühmten Vorfahren.


Samstag, den 14. Juli, um 20 Uhr, im Kleinen Konzertsaal im Gasteig
Eintritt: € 20,- / erm. € 15,- Karten über München Ticket:
an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse


Veranstalterin ist musica femina münchen „Ziel unseres Vereins ist es, den Anteil von Komponistinnen – aus Vergangenheit und Gegenwart – im Musikleben bekannt und ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.“ > www.musica-femina-muenchen.de

 


Plakatausschnitt zu „(K)eine vergessene Münchnerin: Die Pianistin Sofie Menter und Franz Liszt“ | © BSB/Bildarchiv

Desweiteren sehenswert: Die  Kabinettpräsentation in der Bayerischen Staatsbibliothek, 2. Juli – 21. September: (K)eine vergessene Münchnerin  – Die Pianistin Sofie Menter und Franz Liszt

 


Verzeichnis aller jourfixe–Blogbeiträge mit jew. Link

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.